Skip to main content

Kinderroller Reinigung & Aufbewahrung

Wir heißen Sie herzlich willkommen bei unserem ersten Blogbeitrag. In diesem, soll es um die Reinigung,  Pflege und Aufbewahrung von Kinderrollern gehen. Worauf muss ich beim Reinigen des Kinderrollers achten? Gibt es bestimmte Teile des Rollers, die man nicht reinigen sollte? Diese und viele weitere Fragen werden wir Ihnen im Folgenden beantworten. Darüber hinaus, werden wir Ihnen alles Wichtige über die Reinigung und Aufbewahrung von Kinderrollern an sich erzählen.

Kinderroller Reinigen: So Geht’s!

Kinderroller fahren ist ein riesiger Spaß. Ein Kinderroller wird von Kindern sehr gerne und häufig benutzt. Kein Wunder also, dass sie mit der Zeit auch dreckig werden. Um dies langfristig zu ändern, sollte der Kinderroller wenn möglich nach jeder Ausfahrt gereinigt werden. Ein oft gemachter Fehler ist hierbei den Roller mit einem Gartenschlauch abzuspritzen und ihn anschließend, nass in den Schuppen zu stellen. Dies sollten Sie auf jeden Fall nicht tun, denn so kann der Scooter schnell rosten.


Schritt 1:

nehmen Sie sich einen Lappen den Sie zuvor in einem Eimer mit etwas Spülmittel und und ordentlich Wasser befeuchtet haben, und wischen damit den kompletten Kinderroller einmal ab. 

Tipp: Damit Sie auch keine Stellen vergessen, sollten Sie besonders auf die kleinen Zwischenräume achten. Denn hier lässt sich der Dreck besonders gerne nieder. Seien Sie hier allerdings vorsichtig, um keine Schrauben etc. zu lösen. Besonders eignet sich für eine solche Reinigung ein Reinigungshandschuh aus Microfasern. Hierdurch können Sie selbst kleine Rillen und andere schwer erreichbare Stellen waschen, ohne dass eine Kratzer-Gefahr entsteht 

Schritt 2:

Haben Sie den gesamten Kinderroller wie in Schritt 1 beschrieben, gereinigt, können Sie nun mit dem zweiten Schritt der Kinderroller Reinigung fortfahren. Nehmen Sie sich hierzu ein noch trockenes Tuch und wischen den gesamten Kinderroller einmal trocken ab. Denken Sie hierbei und während der ganzen Reinigung auch unbedingt an die Reflektoren des Kinderrollers. Sind diese schmutzig, ist der Kinderroller bei Dunkelheit nicht mehr so gut zu erkennen. Achten Sie bei dem Trockenreiben des Kinderrollers darauf, dass Sie keine Stellen vergessen denn:

Tipp: Feuchte ist für Kinderroller schädlich. Achten Sie also darauf, dass Schritt 2 so schnell wie möglich nach dem 1. Schritt geschieht. Sollten Sie etwas länger warten, kann evtl. der erste Rost beim Kinderroller entstehen.

Schritt 3:

Im 3. Schritt geht es nun den Reifen an den Kragen. Diese sollten sowohl innen als auch außen, sauber sein. Achten Sie hierbei darauf, dass Sie auch die Rillen des Rollers reinigen, denn hier befindet sich meist der hartnäckigste Schmutz. Sollte sich noch Schmutz an den Reifen befinden, kann dies zu starken Einschränkungen während der Fahrt führen. 

Tipp: Nach dem Kinderroller reinigen, empfiehlt es sich Silikonspray zu benutzen. Dies sollte auf so gut wie jede Stelle des Kinderscooters aufgetragen werden. Silikonspray sorgt langfristig dafür, dass sich insgesamt weniger Schmutz am Kinderroller ansammelt.

Kinderroller Aufbewahrung

Oftmals stellen sich Eltern die Frage, wie und wo man einen Kinderroller richtig aufbewahrt. Aus diesem Grund werden wir Ihnen im Folgenden alle wichtigen Infos über die Aufbewahrung eines Kinderrollers geben. Zudem erhalten Sie äußerst hilfreiche Tipps & Tricks.

Wie wir bereits im 2. Schritt vom Kinderroller reinigen beschrieben haben, ist ein Kinderroller äußerst empfindlich, wenn es um Feuchtigkeit geht. Daher sollte er auch an einem trockenen Ort aufbewahrt werden, denn nur so bleibt der Kinderroller rostfrei. 

Tipp: Ein sehr gut geeigneter Aufbewahrungsort für den Kinderroller, ist der Keller. Hier ist es meist sehr trocken, was für einen guten Schutz des Metalls sorgt. Allerdings sollten Sie, wie in Schritt drei beschrieben, auf jeden Fall über Silikonspray nachdenken, wenn es um den Schutz vor Schmutz geht.

Keinen Keller – was tun?

Sollten Sie nicht im Besitz eines Kellers sein, ist dies nicht allzu schlimm. Suchen Sie einfach einen Ort oder Raum, der von Feuchtigkeit so gut wie möglich ausgeschlossen ist.


Aufbewahrung im Sommer

Die oben beschriebene Aufbewahrung ist primär für den Winter gedacht. Im Sommer reicht es meist, wenn Sie den Kinderroller im Schuppen oder Gartenhaus lagern. Da die Sonne im Sommer oft und viel scheint, ist es kein Problem, den Kinderscooter trocken zu halten.


Schlusswort

Das war es auch schon mit unserem Beitrag zum Kinderroller reinigen, sowie der Aufbewahrung vom Scooter. Wenn Sie all diese genannten Tipps befolgen, steht einem langanhaltenden Spaß mit dem Kinderroller nichts mehr im weg. Wir hoffen, wir konnten all Ihre Fragen in diesem Blog beantworten. Wenn Sie dennoch offene Fragen zum Kinderroller reinigen oder Ähnlichem haben, ist dies gar kein Problem. Sie können gerne unterhalb dieses Artikels Fragen stellen. Wir werden uns dann so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern, und rasch für eine Antwort sorgen.


Kommentare

Noel 12. September 2017 um 15:02

Gute Seite! Ist wahrscheinlich deine erste Seite und du bist noch nicht ganz so erfahren aber für den Anfang echt gut!
Meiner Nichte hab ich von deinen Tipps auch einen Roller bestellt und sie ist top zufrieden !
Danke dafür.
LG Noel

Antworten

kinderroller-testportal.de 14. September 2017 um 15:59

Hey Noel,
Danke für dein Feedback. Es freut mich sehr, dass ich dir weiterhelfen konnte.
Ich hoffe deine Nichte wird auch noch weiterhin viel Spaß mit dem Roller haben.
LG

Antworten

Mema 3. September 2017 um 12:39

Tolle Tipps!
Meine Tochter hat auch anfang des Jahres den Hudora City Roller in pink von mir bekommen weil sie sich einen gewünscht hat. Der hat 39,99€ bei Amazon gekostet.

Ich finde den toll.

Aber ganz ehrlich? So auf 2 Rollen das Gleichgewicht halten ist ziemlich schwer für die Kleinen.
Meine Tochter fährt zwar irgendwie damit, aber nicht richtig – sie hat immer "Schlagseite" weil sie das Gewicht nicht auf dem Stand- sondern auf dem Schwungbein hat.

Ich würde mit der Erfahrung von heute einen Roller mit 3 Rollen kaufen, das ist 100%ig viel einfacher für die Kids.

Antworten

kinderroller-testportal.de 3. September 2017 um 14:58

Hallo Mema,
Da hast du natürlich recht. Ein Roller mit nur zwei Rollen ist hauptsächlich für ältere Kinder und Kinder, die bereits einen Roller mit drei Rollen hatten von Vorteil. Ein Roller mit drei Rollen eignet sich daher deutlich besser für den Einstieg.
Das mit dem Gleichgewicht ist Übungssache. Manche Kinder lernen es schneller und manche brauchen ein bisschen mehr Zeit.
LG

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*